itsmy.com mit Zahlen für US-Markt

Gofresh mit aktuellen US-Zahlen für itsmy.com

Memolink:

Gofresh Releases First Figures About US Network Operator Ratio on itsmy.com For the first time itsmy.com, one of the world fastest growing mobile web communities, publishes statistics of the US mobile internet market, including network operator and cell phone shares.
itsmy

The statistics are based on the last 100 million mobile web PIs (Page Impressions) in itsmy coming from US operator’s WAP gateways in 2007.

The no. 1 in uploading pictures is a female Texas Taxi Driver with the nickname “Rainejo”. She has more than 1,350 uploads on her personal mobile homepage directly from her cell phone. This is an average upload of more than five pictures per day! The video upload user no. 1 is “SiNZ73“ from Santa Clara, CA/USA, who presents himself, his friends and his city with new video shots directly from his cell phone uploaded every week.

In January itsmy already reached 100 million mobile web PI’s. Due to the rapid community growth and the simple, intuitive use of the mobile web features, Gofresh – Europe’s leading mobile user generated content company – expects to fivefold itsmy.com´s mobile web traffic figures for itsmy.com till the end of the year.

Quelle: Gofresh

Mobile Multimedia M2M-Network-Service

Mobile Multimedia-Client für M2M-Services

Dass in Baden (CH) ansässige Unternehmen Vipera GmbH bietet eine kostenlose Software-App für diverse Services wie Skype, SMS, Bilderversand und dem zustellen von Voicemessages an. Die User-Daten werden dabei direkt über ein MNO unabhängiges IP-Netzwerk zugestellt. Natürlich entstehen auch hier Kosten - zumindest in der CH - für den Datenverkehr (GPRS/UMTS). Die Daten werden aber in der Grundkonfiguration automatisch auf zwischen 4 bis 30 KB (Grundkonfiguration) verschickt.
shootsend
Voraussetzung ist ein Wap-und Java-fähiges Handy mit J2ME (MIDP & MMAPI). Der Download erfolgt über http://wap.shootsend.com oder via GetJar.

SMS ist tot?

Mobile von MSN mit 3

Tja - wahrlich eine makabrer Auftritt von MSN und drei in AT ;). SMS ist tot? Nun, dass mag wohl sein dass die Kunden von 3 von Fixpreis-Angeboten für Datenverkeher profitieren und wir davon - zumindest bis jetzt - nur davon Träumen. So viel ich weiss, werden wir in der CH erst davon profitieren, wenn die GSM-Netze abgestellt werden? Bin mir da aber nicht ganz sicher und freue mich auf euer Feedback.

ripsms

Das ganze wird regelrecht gefeiert und man zusätzlich an einem Webbewerb teilnehmen, indem man eigen produzierte Videos hochlädt. Einige davon sind übrigens recht amüsant.

PS: Das Bild kommt mir irgendwie bekannt vor. Nur wird die da die CH zu Grabe getragen ;):

Beinahe kostenlos mit dem Handy telefonieren

Direkt per Handy-Browser telefonieren

Alternativ zum J-Client-Download bietet JAJAH neu den kostengünstigen Anruf direkt per Handy an. Voraussetzung ist ein XHTML oder WAP 2.0 fähiges Handy/PDA/Smartphone (haben heute fast alle). Vorab ist eine Web-Registration ist zwingend notwendig. Hernach kann man auf die Mobile URL zugreifen und sich anmelden.
jajah
Wichtig:
Auch hier enstehen - je nach MNO-Vertrag - zusätzliche Kosten für den Datenverkehr. Bitte beachte die Homepage deines MNO's oder deinen Vertrag.

Der Handymast im All

Alternativer "Netz"-Zugang per Handy

Das US-Telecom-Unternehmen TerreStar Global will bis Ende 2010 einen Satelliten in das All schiessen. Neben den herkömmlichen Funktionen von Satelliten-Communication wird er auch Ergänzend zu nicht verfügbaren Netzen in ländlichen Gebieten einsetzbar sein. Zudem wird GSM, UMTS, HSDPA oder andere Breitband- und Dienste über diese Satelliten verfügbar sein - der Handymast im All ;).

terrestar

"Durch das integrierte Chipset wechselt das Endgerät den Kommunikationsweg je nach Verfügbarkeit. Verabschieden kann man sich auch von den derzeit verwendeten großen und klobigen Satellitentelefonen, da unsere Technik in jedes Mobiltelefon integriert werden kann", so Brumley."

Als "Versuchsland" wurde Österreich gewählt. Mit der Zeit soll dann der gesamte europäische Kontinent inklusive angrenzender Teile Asiens, den Nahen Osten und Nordafrika abgedeckt werde.

Quelle: PTE

Google-Phone kommt

Offizielles Google-Phone-Statement aus AU

Via SMH:

"Kimber said Google was keen on porting its search and other technologies to mobile devices, but it was not interested in entering the crowded handset market, as Apple has recently done with its iPhone." ... hier geht es weiter

SBB setzt immer mehr auf Mobile Tickets

500 Mobile Ticket Bestellungen/Monat

Via Netzwoche:

"Wenn es nach uns geht, soll das Handy in Zukunft zum 'Mobile Travel Companion' werden." Diese Zukunftsvision hat Patrick Comboeuf, Leiter E-Business des SBB Personenverkehrs,in einem Interview mit der aktuellen Netzwoche 11.

Derzeit werde über SBB.ch einen mittleren einstelligen Prozentanteil der Billette verkauft. Zudem werden im Monat rund 500 MMS-Tickets verkauft. Wie Comboeuf weiter sagte, wird man in Zukunft Billette per Handy bestellen und via Kreditkarte oder anderen Mobile-Payment-Lösungen bezahlen können. Man prüft auch die Möglichkeit, Abos auf das Handy zu laden.

Bei 500 Tickets/Monat gibt es durchaus Steigerungspotenzial ;).

Mobile-Payment mit SIM & SMS

Proximus launcht M-Payment Lösung in Belgien

Mit M-banxafe von Proximus können die Belgier jetzt per Handy bezahlen. Benötigt wird eine spezielle SIM-Karte welche dem Nutzer kostenlos abgegeben wird und eine Registration. Der Preis je Bezahl-Transaktion beläuft sich auf Euro 0,25 und wird monatlich in Rechnung gestellt. Der eigentliche Betrag wird dem Nutzer direkt vom Konto abgezogen.
mbanxsafe
Der Benutzer kann auch Geld direkt an Freunde borgen und per Handy überweisen. Natürlich werden auch die Abfrage des Kontostandes oder der letzten getätigen Zahlungen ermöglicht - dies Kostet jedoch wiederum je Transaktion Euro 0,25.

Quelle: Proximus

Mobile Dev-Guide (XHTML & WAP)

Basisdokumentation für Mobile Inhalte (WAP & XHTML)
 

Memolink:

Brian bietet auf seinem Blog den kostenlosen Download von einem sehr umfangreichen Dev-Guide für XHTML & WAP-Pages in English an. Jargons die nicht allen ein Begriff sind, werden auf einfache Art und Weise erklärt. Ca. 100 PDF-Pages.

Mobisode - D11B

Mobile- und Onlinecommunity für deutsche Fussballfans

Fast drei Millionen Menschen haben seit dem 1. Januar dieses Jahres die Episoden der Kult-Knetcomedy "Deutsche 11 backstage" auf Computerbildschirmen und Handy-Displays verfolgt. Die erste deutsche Mobisode persifliert die Helden der Nationalmannschaft Poldi, Schweini, Titan-Kahn, Michi Ballack, Jogi und Klinsi und bietet freche Einblicke backstage in die Umkleidekabine. Pünktlich zum EM-Qualifikationsspiel gegen Tschechien (24. März) wird die neue und achte Episode auf dem eigenen Community-Portal www.D11B.tv veröffentlicht. In der Hauptrolle: Jens "Spickzettel" Lehmann, der sein Debüt in der Formation der Animationspuppen gibt.

d11b
Mit dem Format beweist die unabhängige Produktionsfirma scopas medien AG – unter anderem auch für die Umsetzung der international erfolgreichen Pre-School-Serie „Dragon, der kleine dicke Drache“ verantwortlich – Gespür für gefragten Content. Bei der Vermarktung geht sie den crossmedialen Weg: Sie bietet die Clips nicht nur zur Ansicht auf dem Internetportal www.D11B.tv an, sondern auch als Mobisode. „Mobisode“ bezeichnet in der Fachwelt kurze, für Handys produzierte Video-Episoden. Die D11B-Clips wurden auf WatchaTV von ProSiebenSat.1 Mobile ausgestrahlt. Über die weitere Verbreitung auf die Mobiltelefone der Fans via UMTS, HSDAP und Edge wird derzeit mit Netzwerkoperatoren und Betreibern der mobilen Portale verhandelt.

Auf dem eigenen Online-Portal www.D11B.tv präsentiert scopas, neben den Clips, tagesaktuelle News aus der Welt des Fußballs sowie einen Blog mit regelmäßigen Video-Podcasts und ein Forum, in dem sich die Fans austauschen. Die Filme werden mit Hilfeder Stop Motion-Technik aufwändig in Szene gesetzt; 25 Einzelbilder pro Sekunde vonanimierten Figuren lassen die Illusion einer fließenden Bewegung entstehen.

Quelle: Medienmitteilung
Beiträge 11 - 20 / 39