Immer öfter werden in M-Marketing-Kampagnen für unterschiedlichste Bereiche wie z.Bsp.

  • Probefahrten für Autos
  • Kataloge & Prospekte
  • Gutscheine & Coupons
  • Quizzes (Gewinnererhebung)
  • Muster
  • Bestellungen (Bücher/CD's etc.)
  • Probe-Abo's (Zeitschriften etc.)
  • etc.

zur Gewinnung und Generierung von Konsumenten-Adressen per SMS-Einsand (Anstelle Antworttalon, Fax etc.) verwendet. Dabei wird ein Interessent (sprich potentieller Kunde/Lead/Prospect ;)) aufgefordert per SMS seine Adresse einzusenden. Diese per SMS gewonnen Rohadressen sind natürlich keinesfalls bereinigt - geschweige den veredelt (Kaufkraft, Bonität etc.). Hierzu gibt es nun - zumindest in der CH - eine interessante Lösung von RBC und Schober.

In der Regel sendet der User seine Adressedaten in Kleinbuchstaben per SMS (p.meier/müllerstrasse4/4000müller) ein. Ist es jetzt eine Pascal oder ein Pascal Meier?

Für kleinere Adresskontingente eignet sich durchaus die eigene manuelle Bereinigung. Ist der Rücklauf jedoch gross und der Kunde möchte innerhalb 48 Std. die entsprechenden Informationen per Post erhalten dann muss es aber hurtig gehen. Genau hier eignet sich die Lösung von AdressenPlus.ch.

adressenplus.ch

Die durch M-Marketing-Aktivitäten gewonnen Adressen werden automatisch Bereinigt und ggf. veredelt etc. und Online im CSV-Format bereitgestellt (kann in jedes CRM hochgeladen werden). Auf Wunsch übernimmt AdressenPlus.ch das ganze Handling (Serienbrief, Versand, Rechnung etc.).

Link:
http://www.adressenplus.ch